Den nachstehenden Beitrag haben wir aus der deutschsprachigen Online-Ausgabe der kubanischen Tageszeitung Granma übernommen.

Das bolivianische Volk hat bewiesen, dass die Vernunft, die Würde und Kampfgeist weder durch einen Militärputsch noch durch die von der im vergangenen Jahr installierten de facto Regierung begangenen Abscheulichkeiten verloren gegangen sind.

Der überwältigende Sieg des Kandidaten der Bewegung zum Sozialismus (MAS) Luis Arce, der mehr als 20 Prozentpunkten über seinem nächsten Rivalen lag, hat den Traum der Rechten zerstört, in einem zweiten Wahlgang die Kräfte zu vereinen und zu siegen.

„Glückwünsche an die MAS, die an den Urnen die Macht zurückgewonnen hat, die ihr von der Oligarchie in Komplizenschaft mit der...

european leftDie Partei der Europäischen Linken (EL) begrüßt den wunderbaren Erfolg von Luis Acre und David Choquehuanca, Präsidentschafts- und Vizepräsidentschaf­tskandidaten der MAS-IPSP (Movimiento al Socialismo – Bewegung zum Sozialismus) im ersten Wahlgang der Präsidentenwahl in Bolivien am 18. Oktober 2020.

Die ersten Resulte sprechen für sich. Die MAS Kandidaten gewinnen die Wahl...

Klarer Vorsprung für die MAS. Screenshot: OEPKlarer Vorsprung für die MAS. Screenshot: OEPKundgebung in Berlin: Mi., 21. Oktober, ab 12 Uhr vor der Botschaft Boliviens, Wichmannstraße 6. Anmelder: Anti-NATO-Gruppe Berlin Brandenburg und Frente Unido América Latina

Auch zwei Tage nach der Präsidentschaftswahl in Bolivien sind offiziell erst gut die Hälfte der Stimmen ausgezählt. Inzwischen zeichnet sich aber auch in den von der Wahlbehörde OEP veröffentlichten Zwischenergebnissen der...

Luis Arce. Screenshot: TeleSurLuis Arce. Screenshot: TeleSurDen nachstehenden Beitrag haben wir aus der deutschsprachigen Online-Ausgabe der kubanischen Tageszeitung Granma übernommen.

Der Präsidentschaftskandidat für die Bewegung Zum Sozialismus (MAS) und nunmehr gewählte Präsident Boliviens, Luis Arce, äußerte sich, nachdem er die Ergebnisse erfahren hatte, die ihn mit 52,4 Prozent der Stimmen zum Wahlsieger machten. »Jetzt, da die Ergebnisse...

Den nachstehenden Beitrag haben wir aus der deutschsprachigen Online-Ausgabe der kubanischen Tageszeitung Granma übernommen.

Der Präsident der Republik Kuba, Miguel Díaz-Canel Bermúdez, gratulierte heute über Twitter der bolivianischen Bewegung zum Sozialismus (MAS), nachdem diese bei den Wahlen vom Sonntag die Präsidentschaft des Landes zurückgewonnen hat: »Herzlichen Glückwunsch an die MAS...

Der Putsch gegen Evo Morales ist Geschichte. Die Bewegung zum Sozialismus (MAS) ist bald an den Schalthebeln Boliviens zurück. Luis Arce, 13 Jahre Wirtschaftsminister unter Präsident Morales (2006-2019), hat an den Urnen die Regierungsmacht in einer Art zurückerobert, die keine Zweifel lässt: absolute Mehrheit in der ersten Runde und mehr als 20 Prozentpunkte Vorsprung vor dem neoliberalen Carlos...

Nein, es ist nicht das »Gespenst des Kommunismus«, von dem Karl Marx und Friedrich Engels im Jahre 1848 schrieben, daß sich alle Mächte des alten Europa gegen die aufkommenden neuen Ideen verbündet haben. Allerdings dürfte das Ergebnis der jüngsten Wahlen in Bolivien die Mächte des alten Amerika in einen gehörigen Schrecken versetzt haben. Nach ersten Zahlen erhielt der Kandidat der Bewegung zum...

„Nach den Präsidentschaftswahlen in Bolivien müssen die EU, die mit einer Wahlbeobachtungsdelegation vor Ort ist, und die Bundesregierung auf einen transparenten und sauberen Auszählungsprozess drängen. Denn während mehrere Nachwahlbefragungen den linksgerichteten Kandidaten Luis Arce übereinstimmend in Führung sehen, läuft die Arbeit der Wahlbehörde schleppend und intransparent“, sagt Heike...

Screenshot: Unitel / YoutubeScreenshot: Unitel / YoutubeIn Bolivien zeichnet sich ein deutlicher Wahlsieg der Bewegung zum Sozialismus (MAS) und ihres Präsidentschaftskandidaten Luis Arce ab. Nach einer vom Fernsehsender Unitel verbreiteten Prognose des Instituts Ciesmori erreichte Arce 52,4 Prozent der abgegebenen Stimmen. Damit wäre er bereits im ersten Wahlgang zum neuen Präsidenten des Plurinationalen Staates Bolivien gewählt.

Kundgebung in...

telesurKnapp ein Jahr nach dem Putsch gegen Evo Morales wird in Bolivien heute ein neuer Präsident gewählt. Mehr als sieben Millionen Menschen sind aufgerufen, neben dem neuen Staatschef und Vizepräsidenten auch die Abgeordneten und Senatoren neu zu bestimmen. Ihre Amtszeit beträgt fünf Jahre. Um im ersten Wahlgang zum Präsidenten gewählt zu werden, benötigt der Staatschef entweder mehr als 50 Prozent...

Die Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend (SDAJ) erklärt angesichts der angespannten Situation vor den entscheidenden Momenten der Wahlen in Bolivien ihre Solidarität mit der Bewegung zum Sozialismus (MAS-IPSP) und ihre Unterstützung für die Wahl von Luis Alberto Arce Catacora zum Präsidenten des plurinationalen Staates Bolivien. Bolivien steht vor bedeutenden Tagen: der Kampf um die Rückkehr...